friends
header
Good news

Die Zukunft ist in Sack und Tüten. Erstmal. Die Uni's haben mich genommen, ich muss mir nur noch überlegen wo ich hinwill und dann kann es losgehen in den neuen Lebensabschnitt. Im Moment bin ich weniger bereit den je, wenn ich jetzt so damit konfrontiert bin dann fühlt es sich schrecklich merkwürdig an. Flaues Gefühl im Magen, aufgeregt, wie wird sich alles entwickeln? Und dabei ist es noch viel Zeit bis ich wirklich morgens an eine Universität fahre und ich bin jetzt schon so nervös. Und andererseits ist es gut zu wissen wohin die Reise geht, dass es weitergeht, ich muss mir selbst immer wieder sagen dass alles gut wird, dass Veränderungen gut sind. Es ist im Grunde alles ausgezeichnet, es läuft alles wie es soll. Ich hab mein Abitur gemacht, ich hab einen Uniplatz, ich hab viel Freizeit und tolle Erlebnisse, ich hab meine Freunde und meinen Freund und überhaupt ist das einzige was nicht passt das Wetter. Das passt mir nicht, das macht mich misstrauisch. Und es macht mir Angst weil ich leider oft dazu neige mir gute Zeiten selbst zu zerstören. Ich liege in Lauerstellung, beobachte mich selbst sehr genau um das Monster in mir sofort lahm zu legen wenn es droht auszubrechen. Manchmal ist es leider schneller..

>>Zufriedenheit macht ihn so schlapp und wiedermal bricht er die Zelte ab. Nur die Flucht nach vorn kann ihn jetzt noch retten, denn aus Lorbeeren macht man Kränze keine Betten!<<

10.8.10 00:04
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de